· 

Geh mir aus der Einsamkeit

Ich erinnere mich an eine Latein-Schularbeit, bei der wir Cicero übersetzen mussten. Der berühmte Satz, den Diogenes Alexander dem Großen an den Kopf warf, hieß: Geh mir aus der Sonne! Eine lustige Fehlübersetzung lautete: Geh mir aus der Einsamkeit! Tja, Vokabeln lernen hilft beim Übersetzen immens :-) Dass mir dieser Fehler nach über dreißig Jahren noch immer im Gedächtnis ist, spricht für seine Grandiosität. Und er spiegelt meine Naturerlebnisse in diesem Jahr wider: so viele Menschen wie noch nie zuvor laufen und spazieren durch die Natur in der Hoffnung auf Ablenkung und Virenabwehr. Wo ich früher keiner Menschenseele begegnete, bin ich heute regelrecht mit Pilgerströmen konfrontiert und erinnere mich an den Satz: Geh mir aus der Einsamkeit!

Die permanente Angst vor Ansteckung, vor Viren, vor Erkrankung schwächt die Nierenkraft. Die Nieren gehören zum Element Wasser. Wenn Wasser im Zyklus der 5-Elemente-Lehre der TCM das Enkelkind ist, ist Erde seine Großmutter. Die Großmutter passt auf das Enkelkind auf - auf Niere und Blase (Wasser) achten Milz und Magen (Erde). Nimmt die Angst (Wasser) Überhand, beschwichtigt sie das logische Denken (Erde). Eine gut gestärkte Erd-Mitte nährt das Immunsystem und reguliert Ängste. 

Gerade im Winter bieten sich Tees hervorragend zur einfachen Prophylaxe vor viralen Erkrankungen an. Die Rezepturen der traditionellen chinesischen Medizin bewähren sich seit Jahrtausenden, nicht nur in China. Dr. Florian Ploberger hat eine TCM-Rezeptur zur Vorbeugung vor viralen Erkrankungen umgeschrieben, die ich hier mit seiner freundlichen Genehmigung veröffentlichen darf:

40g Angelikawurzel (Angelicae archangelicae radix)

20g Löwenzahn (Taraxaci herba)

40g Schafgarbe (Millefolii herba)

50g Stiefmütterchen (Viola herba)

30g Ringelblume (Calendulae flos)

10g Wermut (Absinthii herba)

50g Mandarinenschalen (Peric. Citri retic.)

 

4 EL pro Tag mit 250-500ml heißem Wasser aufgießen, 3 Minuten ziehen lassen und über den Tag verteilt trinken. 

Ein- und dieselbe Teemischung sollte höchstens acht Wochen lang getrunken werden.

"Diese Rezeptur stärkt das Milz-Qi und Milz-Yang, leitet Feuchtigkeit aus, tonisiert das Wei-Qi (Abwehrkraft) und wirkt gleichzeitig toxischer Hitze entgegen." (Dr. Florian Ploberger, www.florianploberger.com)

P.S: Bewegung an der frischen Luft stärkt das Immunsystem, hebt die Laune und sorgt für Gesundheit. Darum ab ins Freie, ab in die Sonne und nicht in die Einsamkeit ;-)