· 

Es sprießt

Wir haben immer gehört, das Gemüse am Teller aufzuessen, weil es so gesund wäre - meine Oma ging noch einen Schritt weiter und meinte, dass das Wetter schön bliebe, wenn alles aufgegessen wäre, aber das beinhaltete alles am Teller, also können wir die Verbindung Wetter und Gemüse wohl aus der Gleichung nehmen.

Gemüse liefert reichlich Nährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und versorgt uns mit den für unser gesamtes Verdauungssystem wichtigen Ballaststoffen. Wenn wir das ausgewachsene Gemüse mit den viel kleineren Sprossen vergleichen, so ist offensichtlich, dass Gemüse der verhältnismäßig größere Ballaststofflieferant ist. Betrachten wir die Nährstoffe, so sieht das Ganze anders aus. Sprossen sind wahre Nährstoffexperten, sodass sich sogar Gemüsekasper mit ausreichend Vitalstoffen versorgen können.

Während des Wachstumsprozesses von Gemüse verändern sich die Konzentrationen und Zusammensetzungen der Nährstoffe und der Anti-Nährstoffe. Zum Beispiel werden während des Keimvorgangs Phytinsäure (beeinflusst die Bioverfügbarkeit von Mineralien) und Lektine (Gifte in der ungekochten Bohne) reduziert. Auf der anderen Seite ist der Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen und Antioxidanzien am siebenten Tag des Pflanzenwachstums am höchsten - der Zeitpunkt, an dem die meisten Sprossen und Microgreens geerntet werden. Es scheint anhand der Studien auch, dass der Vitamingehalt in den Keimlingen um ein Vielfaches höher ist. Intensiveres Aroma als im ausgereiften Gemüse machen die Sprossen zu einem natürlichen Geschmacks"verstärker" jeder Mahlzeit, vom einfachen Butterbrot bis zu Getreidelaibchen oder Gemüsesuppen. Sprossen können überall zum Einsatz kommen: aufs Brot, Omeletten oder in den Salat, Getreide- oder Gemüselaibchen, Gemüsesuppen, Gemüsebeilagen - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Aufzucht von Sprossen

Wichtig ist der verwendete Samen: unbedingt auf Bioqualität achten, um Schadstoffe auszuschließen! 

In einem durchsichtigen Keimglas mit Schraubverschluss mit Gittereinsatz (Gitter und Schraubverschluss sollten aus rostfreiem Edelstahl sein) 3-4 EL Samen mit kaltem Wasser für gute 12 Stunden ansetzen. Danach das Wasser ausleeren und die Samen mit frischem Wasser spülen, Wasser durch das Gitternetz abrinnen lassen und das Keimglas schräg kopfüber auf eine Halterung an einen hellen (nicht sonnigen!) Platz stellen. Zweimal täglich mit frischem Wasser spülen und nach 4-7 Tagen, je nach Sorte, die frischen Sprossen ernten. Dazu vorher nochmals gut durchspülen und auf einem Tuch abtropfen lassen. Die Sprossen in eine Schale, das mit einem Baumwolltuch ausgelegt ist, geben und in den Kühlschrank stellen. Im Kühlschrank ca. 3-4 Tage haltbar.

 

 

Quellen:

Xiao Z, Lester GE, Luo Y, Wang Q. Assessment of Vitamin and Carotenoid Concentrations of Emerging Food Products: Edible Microgreens. Journal of Agricultural and Food Chemistry 2012 Aug 8;60(31):7644–7651. [doi: 10.1021/jf300459b]  © Mehr lesen auf https://www.sprossen-keimlinge.de/grundlagen/naehrwert-gesund

 

Pinto E, Almeida AA, Aguiar AA, Ferreira IMPLVO. Comparison between the mineral profile and nitrate content of microgreens and mature lettuces. Journal of Food Composition and Analysis 2015 Feb;37:38–43. [doi: 10.1016/j.jfca.2014.06.018]  © Mehr lesen auf https://www.sprossen-keimlinge.de/grundlagen/naehrwert-gesund